Märkte im Fokus | Januar 2017

10. Januar 2017

Trumponomics, Reflation, Wahlen

Ein neuer US-Präsident, die Ausgestaltung des Brexits und Richtungswahlen in wichtigen EU-Ländern treffen 2017 auf ein Marktumfeld mit geringem Wachstum und niedriger Inflation. Die Geldpolitik stößt an ihre Grenzen, deshalb ruhen die Hoffnungen auf einer Renaissance der Fiskalpolitik.


Das konjunkturelle Umfeld bleibt unverändert von stärkeren regionalen Differenzierungen geprägt, und wird im Ausblick auf 2017 maßgeblich auch von politischen Einflüssen überlagert. Neben dem Brexit werden vor allem der Antritt der Regierung Trump sowie der Wahlzyklus in Europa in den Fokus der Märkte rücken. Mit den „Trumponomics“ dürfte eine merklich expansivere Wirtschaftspolitik mit fiskalischen Anreizen oder Infrastrukturinvestitionen einhergehen und das Wachstum unterstützen. Trotz verbessertem Ausblick legen die fortbestehenden Unsicherheitsfaktoren weiterhin einen risikobewussten Ansatz nahe.

Download & Druck

Teilen