X


Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier. »

Amundi Research CIO Insight Juli 2018

0[1].gif
0[1].gif
0[1].gif
30. Juli 2018

Weltwirtschaft am Scheideweg – wie geht es für Anleger weiter?

In den USA steigen Leitzinsen und Anleiherenditen, in Europa hat die EZB inzwischen das Ende von Quantitative Easing (QE) eingeläutet. Noch brummen die Börsen. Doch die Unkenrufe, ein Abschwung sei nicht mehr weit, werden immer lauter – wie wird es in den nächsten Monaten weitergehen? Pascal Blanqué, Chief Investment Officer von Amundi, sieht die Weltwirtschaft derzeit an einem Scheideweg.


 

 

 

 

Über Amundi

Amundi ist Europas größte Fondsgesellschaft und zählt weltweit zu den zehn größten Vermögensverwaltern[1]. Nach der Übernahme von Pioneer Investments verwaltet Amundi ein Vermögen von mehr als 1,46 Billionen [2] Euro in sechs Haupt-Investmentzentren[3].

 

Amundi bietet seinen Kunden in Europa, in der Region Asien-Pazifik, im Nahen Osten sowie in Nord- und Südamerika umfassende Marktexpertise sowie ein umfangreiches Sortiment an aktiven, passiven und sachwertorientierten Investmentlösungen. Amundi hat seinen Hauptsitz in Paris und ist seit November 2015 börsennotiert. Das Unternehmen ist auf Basis der Marktkapitalisierung die Nr. 1 der Vermögensverwalter in Europa und weltweit auf Platz 5[4] .

 

 

[1] Quelle: IPE „Top 400 asset managers“, veröffentlicht im Juni 2018 und basierend auf dem verwalteten Vermögen mit Stand Dezember 2017.

[2] Quelle: Amundi, 30. Juni 2018

[3] Standorte: Boston, Dublin, London, Mailand, Paris und Tokio

[4] Quelle: Amundi: Auf Grundlage der Marktkapitalisierung per 30. Juni 2018

 

Pressekontakt

Amundi Deutschland GmbH

Anette Baum

Telefon:+49 (0) 89.992.26.23.74

Fax:+49 (0) 89.992.26.77.23.74

E-Mail: anette.baum@amundi.com

Download & Druck