Abschluss der Übernahme von Lyxor

Paris, Dienstag, 04. Januar 2022

Abschluss der Übernahme von Lyxor

Nach sechs Monaten Vorbereitung und dem für den 31. Dezember 2021 angekündigten Abschluss der Übernahme von Lyxor bestätigt Amundi das strategische und industrielle Interesse dieses Projekts und präsentiert neue Ziele sowie die Organisation für die beiden wichtigsten Kompetenzbereiche: passive Investments und liquide alternative Investments.

Lyxor, gegründet 1998, verwaltet ein Vermögen von mehr als 140 Milliarden Euro1,2. Die Gesellschaft ist einer der wichtigsten Akteure auf dem ETF-Markt (95 Milliarden Euro verwaltetes Vermögen1) und liegt in Europa mit einem Marktanteil von 7,7 %3 an dritter Stelle. 

 

Lyxor besitzt zudem eine hohe Kompetenz im aktiven Asset Management (45 Milliarden Euro verwaltetes Vermögen1), und dies insbesondere dank seiner führenden Plattform für Alternative Investments und seiner Beratungsdienstleistungen.

Amundi verfügt dank dieser Übernahme über starke Hebel und kündigt zwei große Ziele an:

1. Beschleunigung des Wachstums bei passiven Investments mit dem Ziel der Steigerung des verwalteten Vermögens um 50 % bis 2025

Die Übernahme von Lyxor – europäischer Vorreiter bei ETFs – hebt die Plattform für passive Investments von Amundi (ETF-, börsennotierte & Smart BETA-Lösungen) auf den 1. Platz der europäischen ETF-Anbieter3: Die beiden Plattformen zusammen repräsentieren ein verwaltetes Vermögen von über 170 Milliarden Euro1, was für Amundi ein Marktanteil von 14 % bei UCITS-ETFs bedeutet.

2. Ausbau unserer Führungsposition bei liquiden alternativen Investments durch die Schaffung des Geschäftsbereichs "Amundi Alternatives"

Die Integration von Lyxor ermöglicht es Amundi, seinen Bereich Aktives Asset Management um eine Expertise in Alternative Investments zu erweitern und damit seinen Kunden einen Zugang zu innovativen Möglichkeiten zur Diversifizierung und Nutzung von Ertragschancen zu ermöglichen. Damit strebt Amundi an, seine führende Stellung in Alternative Investments zu festigen. Ziel ist es, das von der Plattform für Alternative Investmentfonds im UCITS-Format verwaltete Vermögen bis 2025 um 50 % zu steigern und die Entwicklung der DMAP (Dedicated Managed Account Platform) für internationale institutionelle Kunden zu beschleunigen.

  Sämtliche Informationen zu den neuen Zielen finden Sie auf unserer Corporate Website

  

1. Am 30.09.2021
2. Ohne Beratungsmandate, die nach der Amundi-Methodik nicht in den verwalteten Vermögenswerten enthalten sind; Aktivitäten von Lyxor, die von der Société Générale übernommen wurden: strukturierte Vermögensverwaltung und andere Aktivitäten im Bereich Private Banking.
3. Quelle: Amundi, Lyxor, ETFGI Ende Dezember 2020