Sind Sie sicher, dass Ihre Ersparnisse topfit sind?

Amundi bietet Ihnen die komplette Palette einfacher Lösungen, um Ihr Erspartes wieder in Form zu bringen. 

Sparbuch, Tagesgeld und Co. sind außer Form. Denn die Zinsen für Erspartes sind so niedrig wie nie. Unter Abzug der Inflationsrate haben Sparer in den letzten 15 Jahren sogar Geld verloren.

Ein einfacher Schritt, um Ihr Erspartes wieder fit zu machen und Ihre finanziellen Ziele zu erreichen, kann die Streuung über eine breite Auswahl an Anlagelösungen sein.

 

*Nr. 1 der Vermögensverwalter in Europa. Quelle: IPE „Top 400 asset managers“, veröffentlicht im Juni 2018 und basierend auf dem verwalteten Vermögen mit Stand Dezember 2017.

Warum eigentlich sparen?

Ersparnisse helfen uns bei den wichtigen Dingen im Leben:

Zu neuen Abenteuern aufbrechen

Kindern eine sorgenfreie Zukunft ermöglichen

Den Ruhestand genießen 

Hätten Sie's gedacht?

Spareinlagen und Tagesgeld haben Qualitäten, die auf Anleger attraktiv wirken: zum Beispiel ständige Verfügbarkeit und Sicherheit.

Europäische Haushalte halten unglaubliche 7,2 Billionen1 in Bargeld und auf niedrig verzinsten Konten. Dabei liefern Spareinlagen, Tagesgeld und Co. nach Abzug der Inflationsrate keine Erträge mehr bzw. sogar negative Renditen.

1 Amundi Asset Management per 31. August 2018

Quelle Graphik: Bloomberg. Aktien = MSCI Europe, Unternehmensanleihen = Bloomberg Barclays Pan-European Aggregate Credit TR , Staatsanleihen = Bloomberg Barclays Pan-European Aggregate Credit TR EuroAgg Government Bond, Einlagen = Euribor 3 Monate. Effektive Rendite berechnet als Rendite abzüglich der Infaltionsrate. Alle Indizes sind Total Return (d.h. inklusive Dividenden/Ausschüttungen) in Euro nicht währungsgesichert. Zeitraum September 2003 bis September 2018.

Die Zeit ist reif: Runter vom Sparbuch

Setzen Sie sich jetzt mit den Vorteilen einer diversifizierten Vermögensanlage auseinander.

Breite Auswahl

Eine breite Palette an Lösungen für unterschiedliche Anlegerbedürfnisse, um langfristig Erträge erzielen zu können. 

Verfügbarkeit

Die Möglichkeit, Ihre Anlagen jederzeit zu ihrem Marktpreis zu verkaufen.

Planbarkeit

Lösungen, mit Ertragszielen, damit Sie genau wissen, was Ihre Anlage bringen wird.

Unterlagen zum Download

Wie kommen Ihre Ersparnisse in Form?

Amundi bietet Ihnen verschiedene Fondslösungen an, die zu Ihren persönlichen Anlagebedürfnissen und Ihrer Risikobereitschaft passen. Jetzt entdecken: 

Anleihenfonds

 

Amundi Funds Bond Global Aggregate

Die aktive, breit gestreute und robuste Investmentlösung.

– Globaler Rentenfonds auf US-Dollar-Basis

– Aktiver und flexibler Ansatz: sucht attraktive Investmentgelegenheiten an den weltweiten Staatsanleihen-, Unternehmensanleihen-, Schwellenländeranleihen- und Währungsmärkten

– Aktives Risikomanagement, um die Volatilität (Kursschwankungen) zu vermindern

Kurschancen

Schuldnerqualität

Risikobereitschaft

Mischfonds

Amundi Discount Balanced

Der ausbalancierte Mischfonds mit Discountstrategien.

– Ausgewogener Mischfonds mit konservativer Ausrichtung 

– Kombiniert die Stabilität der Anleihemärkte mit den Chancen der Aktienmärkte 

– Anlagestrategie kann schnell an die Markterwartung angepasst werden 

– Discountstrategien in Doppelfunktion: Prämiensammler und Risikopuffer

Kurschancen

Schuldnerqualität

Risikobereitschaft

Risikohinweis:
Anleger sollten sich bei einer Anlage über Folgendes im Klaren sein. Der Kurs eines Wertpapiers weist unvorhersehbare Schwankungen auf, die durch vielfältige und kaum kalkulierbare Faktoren ausgelöst werden können, was zu Kursverlusten führen kann. Als Folge eines steigenden Marktzinsniveaus können Kursverluste entstehen. Dieses Risiko wirkt sich umso stärker aus, je deutlicher der Marktzinssatz steigt, je länger die Restlaufzeit der Anleihe und je niedriger die Nominalverzinsung ist (Zinsänderungsrisiko).

FAQ - Häufige Fragen

  • Welchen Zweck erfüllt Diversifikation?

    Diversifikation beschreibt einen Investmentansatz. Das Kapital wird über unterschiedliche Unternehmen, Regionen oder zum Beispiel Währungen breit verteilt. Dadurch können Wertschwankungen abgefedert werden. Wenn zum Beispiel eine Währung an Wert verliert, kann dies durch den Wertzuwachs einer Region aufgefangen werden.

    Ein Beispiel für Diversifikation: Amundi Funds Bond Global Aggregate.

    Um Ihnen ein langfristiges Investment zu bieten, das Ihr Kapital vor dem stetigen Auf und Ab der Märkte schützt und trotzdem eine solide Rendite ansteuert, diversifiziert der Amundi Funds Bond Global Aggregate Ihr Kapital zuverlässig. Sollten einmal die Staatsanleihen innerhalb des Fonds an Wert verlieren, kann dieser Wertverlust zum Beispiel durch einen Anstieg der Unternehmensanleihen kompensiert werden.

     

    Risikohinweis:
    Auch eine größtmögliche Diversifikation kann Verluste nicht ausschließen.

  • Was bedeutet Volatilität?

    Volatilität bildet – einfach gesagt – das Risiko ab und beschreibt die Schwankungsbreite einer Anlage. Sie gibt an, mit welchen Wertschwankungen ein Anleger rechnen muss. Je geringer die Volatilität einer Anlage, desto beständiger ist ihre voraussichtliche Entwicklung. Um die Volatilität zu berechnen, nutzt man die bisherige Wertentwicklung einer Anlage. Zeigt diese zum Beispiel große Ausschläge nach oben oder unten, spricht man von hoher Volatilität.

  • Welche Risikoklassen gibt es?

    Um Anlegern einen schnellen Überblick über die Risiken eines Investments zu ermöglichen, gibt es sieben Risikoklassen. Klasse 1 steht dabei für besonders risikoarme und Klasse 7 für besonders risikoreiche Investments. Je geringer die Risikoklasse, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit von Schwankungen des Anlagekurses – sowohl für positive als auch für negative Entwicklungen. Die Risikoklasse wird mithilfe des bisherigen Wertverlaufs definiert. Sie bildet also vergangene Entwicklungen ab und ist somit keine Garantie für die Zukunft. Denn auch Fonds der Klasse 1 haben ein gewisses Risiko.

  • Was zeichnet Rentenfonds aus?

    Rentenfonds, auch Fixed Income genannt, investieren in festverzinsliche Wertpapiere wie Unternehmens- und Staatsanleihen. Rentenfonds zeichnen sich durch regelmäßige Erträge, niedrige Schwankungsbreiten und eine geringe Korrelation zum Aktienmarkt aus. Die Renditechancen sind dementsprechend geringer als bei anderen, risikoreicheren Fondsarten. Die Entwicklung von Rentenfonds wird wesentlich von den Zinsschwankungen an den Kapitalmärkten bestimmt. 

    Bitte beachten Sie, dass auch Rentenfonds keine vollkommen risikolose Kapitalanlage darstellen. 

  • Was zeichnet Mischfonds aus?

    Mischfonds oder Multi-Asset-Fonds investieren in verschiedene Anlageklassen. Während beispielsweise Aktien-, Rohstoff- oder Geldmarktfonds in einem klar abgesteckten Markt investieren, können Multi-Asset-Fonds in mehreren dieser Märkte gleichzeitig anlegen. Und dadurch Wertverluste des einen Marktes mit der Wertsteigerung eines anderen Marktes kompensieren.

    Nice to know

    „Das oberste Prinzip des Investierens ist die breite Streuung. Lege also niemals alle Eier in einen Korb.“ – Philip L. Carret, Gründer von Pioneer Investments (heute Amundi Asset Management), hat die Börse ebenso geprägt wie ihre Sprache. Dieses Zitat wird heute allgemein genutzt, um die Vorteile einer breiten Vermögensaufteilung schnell und einfach zu erklären.

  • Welche Rolle spielen Anlageklassen?

    Anlageklassen zeigen die Strategie eines Fonds. Man unterscheidet beispielsweise die Klassen Aktien, Immobilien, Anleihen und Rohstoffe. Anleger können dadurch sehen, wo oder in welcher Branche das Kapital angelegt wird, und so Rückschlüsse auf die Strategie ziehen. Je enger die Anlageklasse gewählt ist, desto höher kann das Risiko einer Anlage sein. Investiert ein Fonds in mehrere Klassen, ist das Risiko in der Regel geringer, weil breiter gestreut wird.

  • Was sind thesaurierende und ausschüttende Fonds?

    Thesaurierende Fonds sind das Gegenteil von ausschüttenden Fonds. Erträge, die in einem bestimmten Zeitraum erwirtschaftet wurden, beispielsweise Zinsen oder Dividenden, werden dabei nicht an den Anleger ausgezahlt, sondern direkt wieder im Fonds angelegt. Ausschüttende Fonds hingegen zahlen die Erträge an den Anleger aus, während das Kapital grundsätzlich weiter arbeiten kann.

  • Welchen Zweck erfüllt eine Benchmark?

    Die Benchmark macht Anlageerfolge messbar. Dafür wird das Ergebnis einer Anlage – wie zum Beispiel eines Fonds – mit einer anderen verglichen. Hält ein Fonds zum Beispiel Aktien aus dem Deutschen Aktienindex (DAX) und hat er eine höhere Wertentwicklung als der DAX zum Ziel, kann man die Ergebnisse des Fonds daran messen. Hat der Fonds eine höhere Rendite als der DAX erzielt, war der Fondsmanager erfolgreich und hat die Benchmark übertroffen.