Verantwortung im Kampf gegen den Klimawandel.

Grüne Anleihen

Green Bonds Strategy (englisch)

22. Januar 2019 | 01:54 Min.

Im Jahr 2016 verstärkte Amundi sein Klimaengagement mit dem Angebot von Fonds, die durch „grüne Anleihen“ hauptsächlich Projekte in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien finanzieren. Die Anleihen erfüllen die Green Bond Principles (GBP). 

Amundi Transition Energétique

Im Jahr 2016 schlossen sich die französische EDF-Gruppe und Amundi zusammen, um Projekte im des Rahmen des Energiewandels zu fördern. Aus dieser  innovativen und einzigartigen Partnerschaft zwischen einem Industrieunternehmen und einem Finanzinstitut entstand die Vermögensverwaltungsgesellschaft Amundi Transition Energétique (ATE), die auf die Finanzierung von Projekten zur Förderung des Energiewandels in Frankreich spezialisiert ist.

Diese Tochtergesellschaft befindet sich zu 40% im Besitz von EDF und zu 60% von Amundi. Sie hat bislang zusammen mit Dalkia – dem französischem Marktführer für Energiedienstleistungen und Wärmenetze – 5 Projekte realisiert. Diese Projekte zählen zu den ersten konkreten Umsetzungen, wo Industrieunternehmen und Finanzinstitute zusammenarbeiten, um die auf der nternationalen Klimakonferenz COP 21 und dem Pariser Klimaabkommen vereinbarten Ziele zu erreichen.

Foto: Yves Perrier, CEO Amundi, und Thomas Piquemal, Group Executive Directer EDF.

Partnerschaft mit der IFC

Während der Frühjahrstagung der Weltbank im Jahr 2017 gaben die IFC, ein Mitglied der Weltbankgruppe, und Amundi ihre Partnerschaft bekannt – ein Novum in der Branche. Ziel dieser Partnerschaft ist, institutionelle Anleger für  Umweltprojekte in Schwellenländern zu gewinnen, indem die Entwicklung grüner Anleiheemissionen durch lokale Finanzinstitute gefördert wird.

Um diese Ziele zu erreichen, unterstützen die IFC und Amundi professionelle Anleger mit ihrem Know-how über Klimafinanzierung, Schwellenländer und grüne Anleihen. Am 16. März 2018 legten die IFC und Amundi den größten nachhaltigen Schwellenländer-Anleihefonds auf, dessen verwaltetes Vermögen sich auf insgesamt 1,42 Milliarden US-Dollar beläuft. Der Fonds plant, über seine Laufzeit fast 2 Milliarden US-Dollar in grüne Schwellenländer-Anleihen zu investieren.

Foto: Xavier Musca, Chairman of the Board of Directors Amundi, Michel Sapin, Französischer Wirtschafts- und Finanzminister (2016-2017), Philippe Le Houérou, CEO IFC, und Pierre Gramegna, Gouverneur für Luxemburg bei der Weltbank.